Renovierung des Alhambra-Saals – Genf

Typ des Gebäudes:
Musiksaal
Besitzer:
Stadt Genf
Adresse:
10, Rue de la Rôtisserie, Genf
Jahr(e) der Ausführung der Arbeiten:
2014 - 2015

Präsentation des Gebäudes

Das 1996 unter Denkmalschutz gestellte Gebäude wurde 1920 von Paul Perrin erbaut und sowohl als Theater als auch als Kino genutzt. Später fanden hier viele Music-Hall-Shows und Konzerte statt. Das Transformationsprojekt bestand darin, diesen Ort in einen Mehrzweck- und funktionalen verstärkten Musiksaal zu verwandeln. Die Kapazität der Halle ist auf 750 Plätze festgelegt. Der Boden des Erdgeschosses ist mit mechanisierten Hubtischen ausgestattet, um das Publikum sitzend oder stehend zu empfangen. Hinter der Bühne, gegen den Giebel, wird ein Anbau für die notwendigen Werkstätten, Umkleideräume und Lager gebaut. Das Projekt umfasst auch die Restaurierung und Aufwertung der denkmalgeschützten Elemente, die komplette Erneuerung der technischen Anlagen und die Verbesserung der Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes.

Notbeleuchtungskonzept

Das während der Renovierung installierte Notbeleuchtungssystem basiert auf der Verwendung von 7 Energieschränken, die die Rettung von mehr als hundert Lichtpunkten oder Beleuchtungskörpern ermöglichen. Die Integration der neuen Geräte sowie die Anpassung der bereits vorhandenen Beleuchtung erfolgte unter Berücksichtigung der Einschränkungen, die mit einem Eingriff in ein denkmalgeschütztes Gebäude verbunden sind.

Source photos : Alhambra

Scroll to Top