DOSF – Fribourg

Typ des Gebäudes:
Schule
Besitzer:
Kanton Freiburg
Adresse:
Av. Général-Guisan 61a, 1700 Fribourg
Jahr(e) der Ausführung der Arbeiten:
2014-2016

Präsentation des Gebäudes

Für die Erweiterung des Schulparks der Stadt Freiburg erhielten die Architekten die Aufgabe, ein Projekt auf einem Gelände mit schwieriger Topographie zu entwerfen und dabei die Elemente der Nachbarschaft und der bestehenden Gebäude zu berücksichtigen. Das Architekturbüro Dettling Déléraux gewann den Wettbewerb mit seinem Zwei-Gebäude-Projekt. Das erste Gebäude enthält 24 Klassenräume, unterirdische Sporthallen und Verwaltungsräume. Die gestaffelte Anordnung der Geschosse und der zentrale Hohlraum verleihen dem Innenraum einen etwas theatralischen Charakter. Im zweiten, etwas kleineren Baukörper befinden sich die Aula, der Speisesaal und spezielle Klassen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Schalldämmung der Räume gelegt, um den Bewohnern akustischen Komfort zu bieten. In allen Räumen wurde ein Doppelstromsystem installiert.

Notbeleuchtungskonzept

Logischerweise hat jedes Gebäude sein eigenes Notbeleuchtungssystem. Das kleinste Gebäude verfügt über einen Energieschrank, der bei einem Stromausfall den Strom auf ca. 60 Scheinwerfer und 20 Fahnen verteilt. . Das andere Gebäude nutzt zwei Schränke im zweiten Untergeschoss, die mit über 80 Scheinwerfern und etwa 30 Fahnen verbunden sind. In beiden Gebäuden wurden tragbare Lampen und langnachleuchtende Platten installiert. Unsere Leuchten basieren auf der LED-Technologie. Dies ermöglicht es uns, langlebige und energieeffiziente Installationen anzubieten, die den Erwartungen unserer Zeit und dem Wunsch nach umweltfreundlichen Installationen entsprechen.

Scroll to Top