RTS-Gebäude CV1 & CV2 – Genf

Typ des Gebäudes:
Multimedia-Verwaltungsgebäude und Universitätsgebäude
Besitzer:
SRG SSR und Universität Genf
Adresse:
Quai Ernest-Ansermet 20, 1205 Genf
Jahr(e) der Ausführung der Arbeiten:
2011-2015

Präsentation des Gebäudes

Das neue RTS-Gebäude ist eine schöne architektonische Leistung, die sich mit ihren Glasfassaden an den 2010 renovierten RTS-Turm anlehnt und sich in Massstab und Ausrichtung an die Gebäude an der Allee anpasst. Nachdem 2015 ein Teil des Gebäudes an die Universität Genf übergeben wurde, zog die RTS 2016 mit der gesamten Sportabteilung in den zweiten Teil ein. Dennoch fällt die Trennung von aussen nicht auf, dank einer Glasscheibe, die das Ganze vereinheitlicht. Auf der Fassade wurde ein Verpixelungseffekt gestaltet, der die Braille-Schrift erkennen lässt. Es wurde ein Energiekonzept untersucht. Die vier Innenhöfe sind Teil davon und bringen einen interessanten Lichtfluss. Die Beleuchtung ist sparsam und vollständig mit Präsenzmeldern ausgestattet. Selbst das oft vernachlässigte Fluchttreppenhaus ist mit Metall und Lichtrohren eine Klasse für sich.

Notbeleuchtungskonzept

Das Notbeleuchtungssystem in diesem Gebäude basiert auf Energieschränken. Verteilt auf die Etagen, befinden sich acht davon in der UNIGE-Sektion und acht in der RTS-Sektion. An diese Energieschränke sind ca. 200 im Gebäude verteilte Beleuchtungsfahnen angeschlossen, sowie 80 Strahler auf der Universitätsseite und mehr als 150 auf der RTS-Seite. Bei dieser Konstruktion sind alle Strahler versenkt. Darüber hinaus wurden 130 Leuchten mit Richtungspfeilen installiert. Darüber hinaus wurden in kleinerem Umfang weitere Installationen vorgenommen, um den aktuellen Standards zu entsprechen, wie z. B. tragbare Lampen oder eine Anpassung der Beleuchtung in den Behindertentoiletten. Alle gelieferten Leuchten basieren auf der LED-Technologie. Dies ermöglicht es uns, langlebige und energieeffiziente Installationen anzubieten, die den Erwartungen unserer Zeit und dem Wunsch nach umweltfreundlichen Installationen gerecht werden.

Fotoquelle : 3bm3.ch - ©Luca Fascini

Scroll to Top