Salle XVII / des Emirats – ONU – Genf

Typ des Gebäudes:
Konferenzraum
Besitzer:
ONU
Adresse:
Palais des Nations, 1211 Genf
Jahr(e) der Ausführung der Arbeiten:
2015-2016

Präsentation des Gebäudes

Die Verwandlung des Raums XVII des Palais des Nations Unies, der nun in «Emirates Room» umbenannt wurde, ist schlichtweg grossartig. Dem Lausanner Architekturbüro ADELI ist es gelungen, Innenarchitektur und Hochtechnologie perfekt zu verbinden. Fast 350 m2 LEDs, d.h. 600 Paneele, die von 2500 Befestigungspunkten gehalten werden, wurden installiert, um eine unglaubliche Decke zu bilden, die eine Illusion des Himmels der Vereinigten Arabischen Emirate erzeugen soll. Dieser Effekt entsteht durch seine Farbe und Helligkeit, sowie durch sein Design mit Linien, die an arabische Schriften erinnern, aber auch durch 7 Scheinwerfer «Sterne», die die gleiche Anzahl von Emiraten symbolisieren. Darüber hinaus ist der Raum, der 550 Personen fasst, mit Holzwänden in warmen Farben gestaltet, die an die Wüste und trockene Landschaften erinnern, ebenso wie der orange-beigefarbene Teppichboden. Hinter der Sitzreihe des Sekretärs wurde eine Wand aus sodalithblauem Marmor angebracht, die an die Farben der Organisation erinnert.

Notbeleuchtungskonzept

Das Notlichtsystem für diesen Raum basiert im Wesentlichen auf der Anpassung der Leuchten des Generalunternehmers an die sogenannte Notfunktion. Sie sind mit einem Energieschrank verbunden, der bei einem Ausfall des Netzes die Versorgung übernimmt. Trotzdem wurden etwa vierzig Markierungsfahnen und einige Scheinwerfer installiert, um die Fluchtwege aus der Halle zu kennzeichnen. Ausserhalb der besagten Halle zeigen andere unserer Installationen, die bereits vor dem Umbau vorhanden waren, weiterhin die einzuschlagenen Wege an.

Fotoquelle : ADELI Interior Architecture & Partners LTD

Scroll to Top